Smartphone Bestell Apps

Bestell-Apps – So können Gäste einfach am Handy bestellen

Kommen unerwartet viele Gäste in Ihr Restaurant oder hat ein Gast einen besonderen Wunsch und hält damit die Bedienung der anderen Gäste auf, bringt das Restaurantbesitzer immer wieder in eine schwierige Situation. So schnell kann kein zusätzliches Personal ins Restaurant geholt werden und selbst hat man ohnehin immer alle Hände voll zu tun.

Die neuen Bestell-Apps  sollen hier für Hilfe sorgen. Mit den praktsichen Apps müssen Kunden nicht mehr direkt mit Ihrem Bedienungspersonal Kontakt haben um ihre Bestellung aufzugeben. In nur wenigen Schritten haben sie direkt vom Tisch aus die Bestellung eingegeben und können entspannt warten, bis die Speisen und Getränke serviert werden.

Den Bestellvorgang so zu rationalisieren und Ihre Gäste, von denen inzwischen so gut wie jeder ein Smartphone hat, selbst die Bestellungen vom Platz direkt in die Küche bzw. an die Bar schicken zu lassen ist ein Vorteil, den immer mehr Gastronomen erkennen und schon heute auf die Nutzung der Bestell-Apps bauen.

Anbieter von Bestell-Apps in Deutschland

Opentabs zum Beispiel leitet seinen Namen von “open a tab” ab, das im Englischen das Anschreiben der bestellten Getränke auf dem Bierdeckel beschreibet. Was wir alle aus dem Gasthaus kennen, läuft mit Opentabs also ab sofort digital. Opentabs bietet Restaurantbesitzern einen Komplettservice aus Server, Datenbank und App. Einige Gastronomen und auch Sportstätten nutzen den Service bereits erfolgreich in Deutschland. Neben Opentabs gibt es zudem 3 weitere Anbieter mit ähnlichen Konzepten. Das sind Ordify, bestellbar und thisPLS.

Wie lernen Ihre Gäste die Bestell-Apps kennen?

Meist wird mit einem Tischaufsteller auf den Service aufmerksam gemacht. Ein QR-Code führt Gäste direkt zum App, dass kostenlos nutzbar ist. Gäste können dann die Speise- und Getränkekarte aufrufen, direkt vom Tisch aus (oder sogar schon unterwegs) bestellen und natürlich auch andere Restaurants finden, in denen die Nutzung der App ebenfalls möglich ist.

Die Zukunft der Bestell-Apps

Die Ziele der Anbieter sind hoch gesteckt. Gerne möchte man die praktischen Bestell-Apps als Standard in der Gastronomie etablieren. Mit dem hohen Potential, das in dem neuen System steckt, dürfte das auch erreichbar sein.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *