restaurant social media

Restaurant Social Media – Die 5 wichtigsten sozialen Netzwerke für Gastronomen

Social Media Seiten wie Facebook, Twitter und Co. gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Viele Unternehmer sind aber einfach nur überfordert und der Meinung, dass es nicht lohnt seine Zeit und Geld in Social Media Marketing zu investieren. Leider wissen sie nicht, welche Möglichkeiten sie sich damit entgehen lassen und warum insbesondere Gastronomen von Sozialen Netzwerken profitieren können. Oder haben Sie gewusst, dass der durchschnittliche Facebook Nutzer monatlich ca. 40 x Facebook aufruft und jeweils ca. 23 Minuten auf der Seite bleibt (Quelle: Facebook, YouTube, our collective time sinks (stats) )?

Bevor ich Ihnen die wichtigsten Social Media Seiten für Gastronomen vorstelle möchte ich erst einmal darauf eingehen, warum Social Media Marketing für Restaurants so gut funktioniert und es viel einfacher umzusetzen ist, wie in anderen Branchen. Danach stelle ich Ihnen die wichtigsten Social Media Seiten für Gastronomen vor und gehe kurz darauf ein welches die besten Marketing Möglichkeiten auf dem entsprechenden Netzwerk sind und welche Art von Inhalt dort am besten funktioniert. Natürlich gibt es auf jedem Netzwerk eine vielzahl verschiedener Werbemöglichkeiten und ich werde hier nur die wichtigsten auflisten.

Warum ist Social Media Marketing für Restaurants vergleichbar einfach umzusetzen?

  1. Restaurants sind “shareable” und “likeable” – Es gibt Branchen da ist es nur sehr schwierig “geliked” zu werden oder eine positive Bewertung zu bekommen. Denke Sie doch nur mal an Urologen, Detektive oder den Strafverteidiger. Sind Sie der Meinung, dass es für diese Unternehmen einfach ist “Fans” zu bekommen? Einem guten Restaurant sollte das schon viel leichter fallen.
  2. Ein Restaurantbesuch ist ein sozialer Event – Die meisten Restaurantbesucher kommen nicht alleine, sondern mit Freunden, Verwandten, Kollegen und Geschäftspartnern. Die Wahrscheinlichkeit, dass dann dort Bilder oder Videos aufgenommen werden und diese mit Freunden geteilt werden sind sehr groß.
  3. Sehen und gesehen werden – Ein neues Auto, der Hausbau oder die 4 wöchige Reise. Viele Leute möchten (häufig unterbewusst) sich vor Ihren Freunden profilieren und zeigen, was sie haben. Ähnlich verhält es sich auch bei einem Restaurantbesuch.
  4. Restaurants haben fast unbegrenzte Möglichkeiten auf den Social Media Sites – Egal, ob Sie Gutscheine bewerben, Veranstaltungen promoten und nachher Bilder und Videos dazu posten. Restaurants haben den Vorteil, dass (hoffentlich) immer etwas los ist über das man berichten kann.

Das waren jetzt nur einige Gründe warum Social Media Marketing für Restaurants so gut funktioniert und ich bin mir sicher, dass Ihnen selbst noch viele weitere einfallen. Nun aber zum eigentlichen Thema, den wichtigsten sozialen Netzwerken für Gastronomen.

Die 5 wichtigsten sozialen Netzwerke für Restaurants

1. Facebook – Ein Muss für jedes Restaurant

facebookIm Januar 2014 waren bei Facebook 27,3 Millionen Deutsche angemeldet (Quelle: Anzahl der aktiven Nutzer von Facebook in Deutschland von Januar 2010 bis Januar 2014 (in Millionen)). Das entstpricht fast einem Drittel aller Deutschen. Wenn Sie noch keine Facebook Account oder eine Fanpage für Ihr Restaurant haben, ändern Sie das noch heute! Am besten sofort!

Eine Restaurant Fanpage ist für ein Restaurant fast genau so wichtig wie die eigene Homepage. Als Restaurant können Sie Ihre “Fans” zu Veranstaltungen einladen, Bilder und Videos veröffentlichen oder einfach auf aktuelle Angebote hinweisen. Zudem können Sie Ihre Kontaktdaten hinterlegen und Kundenbewertungen sammeln.

Durch die Möglichkeit, s.g. Apps auf seine Fanpage zu installieren, lässt sich eine Facebook Seite um viele nützliche Funktionen erweitern. So können Sie z.B. exklusive Coupons nur für Fans anbieten (Likegate), Gewinnspiele (Sweepstake) durchführen, ein Reservierungs-App einbinden oder einfach Ihre Speisekarte veröffentlichen.

Durch kostenpflichtige Werbeanzeigen (Facebook Ads) können Sie gezielt Werbung für bestimmte Zielgruppen schalten um Ihr Restaurant noch schneller bekannt zu machen. Die Kosten für Facebook Werbung sind häufig noch viel geringer als wie es z.B. bei Google AdWords der Fall ist.

Wie Sie sehen bietet Facebook eine Anzahl Möglichkeiten für Gastronomen und es werden zum Thema Werbung auf Facebook ganze Bücher geschrieben. In Zukunft werde ich einzelne Facebook Marketing Methoden weiter aufgreifen.

2. Google+ – Mehr als ein soziales Netzwerk

googleplusGoogle Plus ist in seiner Art und den Besucherzahlen nicht direkt mit Facebook vergleichbar, aber gerade für Restaurants sehr gut geeignet um neue Gäste zu gewinnen.

Ich denke Ihnen ist klar, dass sehr viele Menschen Google verwenden um nach lokalen Dienstleistern oder Geschäften zu suchen (Der Marktanteil von Google liegt bei über 90%). Gerade die Zahl mobiler Suchanfragen steigt ständig und es wird sehr häufig nach Restaurants gesucht! Wenn Sie z.B. ein Steakhaus in Köln betreiben, möchten Sie doch auch gerne bei Google möglichst weit oben erscheinen wenn jemand z.B. nach “Steakhaus Köln” sucht, oder?

Eine gute Position in den Suchergebnissen können Sie durch die Erstellung einer Google+ Seite für ihr Restaurant unter Umständen relativ schnell erreichen. Denn mittlerweile sind viele Google-Dienste wie YouTube, Google Maps und seit neuestem das Google Branchenbuch “Google My Business” (früher Google Places bzw. Google Plus Local) unter einem Google+ Account zusammengefasst. Zu lokalen Suchbegriffen zeigt Google häufig entsprechende Branchenbuch- bzw. Maps Ergebnisse in der Suche an.

Eine Google+ Seite für Firmen ist ähnlich wie eine Facebook Fanpage. Sie können dort Bilder und Videos (YouTube) hochladen, Veranstaltungen veröffentlichen und Leute dazu einladen. Außerdem können Sie Kundenbewertungen sammeln, die dann auch in den Suchergebnissen erscheinen, und Leute können Google Maps nutzen um zu Ihrem Restaurant zu navigieren.

Wie Sie sehen, kann es sich lohnen, Google+ in Ihre Social Media Marketing Strategie mit aufzunehmen!

3. YouTube – Die 2. größte Suchmaschine im Netz

youtubeJa richtig gelesen, YouTube ist die 2. größte Suchmaschine und kommt direkt nach Google. 2012 wurden in Deutschland täglich 194 Millionen YouTube Videos aufgerufen. Das sind mehr wie 2 YouTube Videos, pro Deutschem, am Tag! 2016 wird sich die Anzahl der Aufrufe mehr wie verdoppelt haben (Quelle: Abrufzahlen von Onlinevideos pro Tag in Deutschland von 2008 bis 2012 und Prognose für 2016 (in Millionen)).

Außerdem gehört YouTube Google und deswegen erscheinen Videos auch oft in den normalen Google Suchergebnissen. Wenn ein Video in den normalen Google Suchergebnissen erscheint, wird es häufiger angeklickt als andere Suchergebnisse. Gerade deswegen kann es für Sie als Restaurantbesitzer wichtig sein, regelmäßig Videos auf YouTube zu veröffentlichen.

Sicher denken Sie jetzt, dass es sehr teuer ist, ein professionelles Video für Ihr Restaurant zu erstellen, richtig? Stimmt aber nicht, denn s.g. Slideshow-Videos sind eine gute Alternative zu teuren Imagefilmen. Bei Slideshow-Videos werden kurze Videosequenzen, Bilder und Text verwendet und mit Videoanimationen und Übergängen kombiniert. Hier einige der verschiednen Arten von Videos die sich für die Restaurant Werbung anbieten:

  • Restaurant Vorstellung / Image Film
  • Vorstellung Speisen
  • Videos vom Team und den Räumlichkeiten
  • Bilder von vergangenen Veranstaltungen
  • Auf besondere Angebote und Events aufmerksam machen

4. und 5. Instagram und Pinterest – Fotosharing Seiten boomen!

instagrampinterestDie beiden sozialen Fotosharing Seiten Instagram und Pinterest erachte ich als gleichermaßen wichtig, weil Sie von den Internetnutzern für verschiedene Zwecke genutzt werden.

Gerade Smartphone Besitzer nutzen Instagram um Bilder von Unterwegs auf Ihren Instagram Account hochzuladen und mit Ihrem Freunden zu teilen. Pinterest wird eher dazu genutzt, bereits bestehenenden Inhalt im Netz weiter zu teilen (pinnen). Beide Netzwerke haben sehr stark steigende Besucherzahlen. So sind zurzeit auf Instagram über 200 Millionen Nutzer angemeldet und Pinterest gehört zu den 25 am meisten besuchten Webseiten weltweit. Beide Webseiten haben einen sehr hohen Google Pagerank von 9 und sind damit gerade für die Suchmaschinenoptimierung sehr gut geeignet. Ein Link von einer solchen Webseite hat in Googles Augen einen sehr hohen Wert und hilft dabei gute Suchmaschinenpositionen zu erzielen.

Instagram eignet sich z.B. hervorragend um einen Facebook Fotocontest (Instagram Contest) zu veranstalten. Pinterest könnten Sie z.B. nutzen um s.g. Pinboards für verschieden Themen wie z.B. Rezepte zu veröffentlichen. In den kommenden Wochen werde ich weitere Informationen zum Thema Social Media Marketing für Restaurants mit Pinterest und Instagram veröffentlichen.

Twitter und der ganze Rest – Man muss Präferenzen setzen

Sie wundern sich vielleicht, warum ich Twitter nicht mit in die Top 5 Liste der wichtigsten sozialen Netzwerke für Restaurants aufgenommen habe, oder? Es ist richtig, dass Twitter eines der größten Sozialen Netzwerke ist, aber meiner Meinung nach sind die oben erwähnten Social Media Seiten gerade in der Gastronomie viel wichtiger wie Twitter. In anderen Branchen ist das natürlich nicht zwangsläufig genauso.

Es gibt natürlich jede Menge anderer Seiten wie z.B. Xing, LinkedIn oder Foursquare. Außerdem zählen online Branchenbücher wie z.B. Yelp oder Restaurant Verzeichnisse, wie Restaurant-Kritik.de, meiner Meinung nach auch zu den Social Media Networks und es ist auch wichtig auf alle diesen Seiten in irgendeiner Form präsent zu sein.

Natürlich haben Sie als beschäftigter Gastronom nicht die Zeit um auf 50 verschiedenen Social Media Seiten regelmäßig Inhalte zu veröffentlichen und mit Kunden zu interagieren. Deswegen ist es wichtig, sich auf eine möglichst kleine Anzahl von Netzwerken zu konzentrieren und dort dann lieber häufiger etwas zu veröffentlichen.

Ich hoffe, Sie fanden den Artikel interessant. Mich würde interessieren auf welchen Social Network Seiten Sie aktiv sind und welche Erfahrungen Sie mit dem jeweiligen Netzwerk gemacht haben. Gerne können Sie die Kommentarfunktion nutzen um Ihre Erfahrungen mit den anderen Lesern des Blogs zu teilen. Auch können Sie mich wissen lassen, zu welchen Themen bzw. Sozialen Netzwerken Sie zukünftig mehr erfahren möchten. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Restaurant Social Media Marketing!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *